Hier finden Sie eine Auswahl an unseren Ostindien Rundreisen & Nordostindien Rundreisen , die als Inspiration genutzt werden können. Alle Reisen sind privat & individuell (mit Privatwagen und Fahrer).

Wir stellen Ihnen gerne auch eine individuelle Rundreise nach Ostindien oder Nordostindien zusammen.
 

Individualreisen nach Ostindien und Nordostindien mit Privatwagen und Fahrer

Darjeeling Rundreise: Tee, Berge & Kloster 7 Tage

Bagdogra - Jaldapara - Darjeeling - Gangtok - Bagdogra

Arunachal Pradesh Rundreise: Eingeborene Stämme & Nashörner 14 Tage

Delhi - Guwahati - Kaziranga - Majauli - Lakhimpur - Ziro - Daporijo - Along - Passighat - Dibrugarh - Delhi

Darjeeling Rundreise: Tee, Berge & Kloster

Arunachal Pradesh Rundreise: Eingeborene Stämme & Nashörner

Ostindien Rundreisen & Nordostindien Rundreisen

7 Tage

14 Tage

Ostindien & Nordostindien: Die sieben Schwesterstaaten und die Teestube Indiens

Auch in Ostindien und Nordostindien erwartet Besucher auf Reisen eine beispiellose kulturelle als auch landschaftliche Vielfalt. Im äußersten Nordosten liegen die sogenannten sieben Schwesterstaaten. Arunachal Pradesh, Assam, Manipur, Meghalaya, Mizoram, Nagaland und Tripura zählen zu diesem Verbund an kleinen Bundesstaaten und jeder einzelne von ihnen zeichnet sich durch ein ganz eigenes Alleinstellungsmerkmal aus. Das an das Nachbarland Bhutan grenzende Arunachal Pradesh begeistert neben einem reichen kulturellen Erbe vor allem mit der atemberaubend schönen Gebirgslandschaft des östlichen Himalayas. Schneebedeckte Gipfel sind nicht nur einmalige Kulisse auf Wandertouren, sondern auch das bevorzugte Ziel der Anhänger verschiedener Wintersportarten und –aktivitäten.

Rafting auf den wilden Flüssen der Gebirge oder ausgedehnte Trekkingtouren durch die urwüchsige Naturlandschaft zeigen im Sommer Flora und Fauna von einer ganz anderen Seite. Dass die Menschen sich jedoch schon seit jeher vom besonderen Zauber dieser Region gefangen nehmen ließen, davon zeugen die zahlreichen historischen Relikte und Spuren längst vergangener Zeiten. So wie die archäologischen Stätten in Malinithan und Itanagar, wo prähistorische Hütten und traditionelle Tempel vom Leben der damaligen Menschen erzählen, ähnlich wie das 400 Jahre alte Kloster Tawang. Das zentral gelegene Assam zeichnet sich hingegen durch seine einzigartige Flora und Fauna aus, die wie das seltene indische Nashorn in dutzenden National- und Wildparks geschützt ist. Typisch für die hochgelegene Region sind auch die endlos erscheinenden, dunkelgrün leuchtenden Teeplantagen.

Als „Juwel Indiens“ wird der kleine Bundesstaat Manipur bezeichnet und das völlig zu Recht, wie ein Blick auf die sagenhaft schöne Gebirgslandschaft aus hohen Gipfeln und tiefen Tälern sowie malerischen Bergseen verrät. Weitläufige, dichte Wälder, in denen Besucher auf Rundreisen unzählige kleine wie große, leise rauschende bis laut tosende Wasserfälle entdecken können, machen das Besondere des Bundesstaates Meghalaya aus. Wer auf Reisen durch Indien auf der Suche nach unterhaltsamen Sagen und Legenden ist, der ist in Mizoram bestens aufgehoben, denn hier ranken sich um viele Orte geradezu märchenhafte Geschichten. Das an der Grenze zum Königreich Myanmar gelegene Nagaland ist für Kulturfreunde auf Rundreisen ein wahres El Dorado. Noch heute leben in der einsamen Bergwelt des Staates mehr als 16 verschiedene Stammeskulturen, die genauso wie vor hunderten Jahren ihrem traditionellen Leben nachgehen. Nicht zuletzt auch dank dieser besonderen kulturellen Vielfalt ist Nagaland bis heute für sein einzigartiges Kunsthandwerk bekannt. Ob traditionelle Wollverarbeitung, das Weben, Holzschnitzkunst oder das Töpferhandwerk, beim Blick über die Schulter der verschiedenen Kunsthandwerker lässt sich vielerorts längst vergessenes Wissen wiederentdecken. Und wer noch einmal die unberührten Weiten und pittoresken Aussichten auf die majestätischen Gipfel des Himalayas erblicken möchte, begibt sich zum Schluss seiner Rundreise durch Nordostindien in die wunderschöne Naturlandschaft Tripuras.

 Oder aber in den kleinen Bergstaat Sikkim im Osten des höchsten Gebirges der Erde. Dieser zählt zwar nicht mehr zu den sieben Schwestern, doch seine grandiose Naturlandschaft aus majestätischen Bergen, grünen Tälern und leuchtendblauen Bergseen ist nicht nur unter Wander- und Trekkingfreunden jeden Besuch wert. Neben der atemberaubenden Natur besitzt der kleine Bundesstaat auch einige kulturelle Highlights. Mächtige buddhistische Klöster, wie Enchey oder Rumtek, als auch prachtvolle hinduistische Tempel, wie der weltbekannte Thakurbari inmitten der Hauptstadt Gangtok, laden zu Entdeckungstouren ein. In Sikkims Hauptstadt warten darüber hinaus auch exotisch-bunte und trubelige Märkte auf neugierige Touristen und Besucher auf Reisen.

Neugier ist auch während Rundreisen im restlichen Osten Indiens der wahrlich beste Begleiter. Der Bundesstaat West-Bengalen macht nicht nur mit seiner abwechslungsreichen Landschaft aus Gebirgsausläufern des Himalayas im Norden und der fruchtbaren Indo-Ganges-Ebene im Süden, sondern auch mit der weltbekannten Megapole Kolkata – auch bekannt unter ihrem Namen Kalkutta – Lust auf mehr. Neben abenteuerreichen Wanderungen und Trekkingpfaden finden Touristen auf Reisen vor allem die sich wie ein dunkelgrüner Mantel bis in die Höhenlagen sanft um die Hänge der majestätischen Berggipfel hüllenden Teeplantagen. Denn die im Norden West-Bengalens liegende Region Darjeeling ist Heimat des weltbekannten gleichnamigen Tees, der hier in den Höhenlagen und dank des besonderen Klimas sein einzigartiges Aroma erhält.

Im Süden des östlichen Bundesstaates eröffnet sich Reisenden ein ganz anderes Bild. Langsam und gemächlich durchziehen Indus und Ganges in unzähligen Schleifen und Kehren eine vor Fruchtbarkeit grün leuchtende Ebene voller Reisplantagen. Kein Wunder also, dass sich am Rande des mächtigen Gangesdelta , welches Heimat des weltweit größten Mangrovenwaldes als auch des seltenen Bengalischen Tigers ist, eine der einwohnerreichsten Metropolen der Welt ausbreitet. Kalkutta ist zweifellos eine besondere Stadt. Einst ein kleines Dorf, verwandelten britische Kolonialisten das Örtchen in eine pulsierende Millionenstadt. Noch heute ist das Stadtbild vom Kolonialstil dominiert, wie insbesondere die Straßenzüge Chowringhee Lane und Clive Street eindrucksvoll beweisen. Doch auch das traditionell Indische müssen Urlauber auf Rundreisen dank des Wahrzeichens der Stadt, dem hinduistischen Kaligath Kali Tempel suchen.



Ostindien Rundreisen & Nordostindien Rundreisen mit Privatwagen und Fahrer

Copyright © Taj Reisen e. K. Germany 2018

Facebook Seite

Individualreisen nach Ostindien & Nordostindien • privat & individuell

Ostindien Rundreisen
Nordostindien Reisen iindividuell & privat